IrisZ Galuska

Jazztanz/Tanz für Kinder in Horgen

Angebot Jazztanz  (NUR bis Ende August 2020)

Art Jazz (Erwachsene und Jugendliche 13/14 - 18-j.)

Art Jazz oder künstlerischer Jazztanz kombiniert die Elemente des klassischen Balletts mit verschiedenen Jazz- und modernen Tanztechniken. Die Teilnehmer der Lektion lernen Rotationstechniken, Sprungkombinationen, bewussten Körpergebrauch kennen und lernen aus der Mitte des Körpers die durch Isolation erzeugten Bewegungsabläufe, aus denen Choreografien entstehen. Art Jazz ist lebendig, energisch und dennoch weich und harmonisch. Verbessern Sie die Koordination und Kondition, Flexibilität und körperliche Fitness.

Montag       18.10 Uhr - 19.25 Uhr  Art Jazz  B (Mittlere) für Erwachsene 

Freitag        17.20 Uhr - 18.20 Uhr  Art Jazz  für Jugendliche  (13/14-18-j.)


Tanz für Kinder (ab 4 Jahren, Kindergarten)

Ästhetisches Körpertraining mit Ballett- und Jazzelementen.
Koordination, Rhythmik, gute Körperhaltung, Integration in die Gemeinschaft. 
Freier, kreativer Tanz.

Freitag        16.10 Uhr  - 17.10 Uhr     Kinder 1.-3. Kl.

Kursmodell

Haftung/gemeinsame Regeln:  AGB


Preise:

Erwachsene    Fr. 26.00 pro Lektion (75 Min.)
Kinder und Jugendliche

   
   


     Fr. 19.00 pro Lektion    1. - 3. Klasse (60 Min.)

     Fr. 19.00 pro Lektion    Jugendliche 13/14 - 18-j. (60 Min.)

Probestunde
Erwachsene
      Fr. 20.00

Probestunde
Kinder/Jugendliche
      kostenlos




Das Tanzstudio Horgen ist Mitglied der Tanzvereinigung Schweiz TVS. Deshalb erhalten SWICA-Versicherte den Sportförderungsbeitrag für Tanzen.

Mehr Informationen ...

Als Beitrag zur Gesundheitsförderung übernehmen verschiedene Krankenkassen einen Teil der Kurskosten.

Über IrisZ Galuska

Irisz Galuska wurde in Eger, Ungarn, geboren und tanzt seit Ihrem 3. Lebensjahr. Ihre erste professionelle Leistung erbrachte sie mit 16 Jahren bei der ungarischen Szeged Contemporary Ballet Company in Mozarts Requiem. 


Schon bald entwickelte sie ein Interesse daran, Tanz zu unterrichten, hauptsächlich für Kinder, um ihre persönliche Entwicklung zu fördern. Sie schloss 2009 an der Ungarischen Tanzakademie in Modernem Tanz und als School Health Lehrerin ab und begann, in Vollzeit Personen im Alter von 3 bis 40 Jahren zu unterrichten.

Sie kreierte eine Vielzahl von Choreografien für verschiedene Musikstile, und ihre Schülerinnen und Schüler qualifizierten sich 2010 in den ESDU- und IDO-Wettbewerben und belegten die Plätze 1 und 3. Sie nahm auch an internationalen Tanzfestivals teil.
Sie war Jurymitglied und leitete Tanzcamps und Workshops in Ungarn und im Ausland.
2012 erhielt sie ein Stipendium des ArtEZ-Instituts der Arts Dance Academy in Arnhem.

Zu den jüngsten Projekten gehörte das Tanzen und Schauspielen in „The Phantom of the Opera“ bei einer Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sie hatte eine Rolle als Tänzerin im Londoner Film "To Trend On Twitter" sowie eine Reihe von Tanzprojekten in Italien, Spanien, Marokko, der Türkei, Tunesien und Ungarn.

Dabei war sie auch bei einer nationalen Tour mit Dancing Strong im Rahmen des britischen Projekts "Light Steps" und unterrichtete in Tanzstudios und Schulen in London. Sie ist 2017 nach Zürich gezogen, wo sie bereits angefangen hat, Tanz, Yoga und andere Disziplinen zu unterrichten. 


Im Oktober 2019 hat sie mit Joaquin Crespo Lopes in Berlin (Plattform "Images") eine Choreografie von Joaquin Crespo Lopes getanzt.

Sie liebt Improvisation und Kreativität in allen Dingen. Sie probiert gerne neue Ideen aus und experimentiert gerne mit verschiedenen Formen des Tanzes, meist ausgehend von Natur und menschlichen Gefühlen.

www.iriszgaluska.com